Kaspersky Systems Management - 150-249u - 2Y - GOV - 2 Jahr(e) - Lizenz der Regierung (GOV)

32,12 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Bewertung von Schwachstellen und Patch Management \nCyberkriminelle und Malware nutzen... mehr
Produktinformationen "Kaspersky Systems Management - 150-249u - 2Y - GOV - 2 Jahr(e) - Lizenz der Regierung (GOV)"

Kaspersky Lab Systems Management, 150-249u, 2Y, GOV. Zeitraum: 2 Jahr(e), Lizenztyp: Lizenz der Regierung (GOV). Min. benötigter Speicherplattenplatz: 2000 MB, Min. benötigter RAM: 512 MB

" Bewertung von Schwachstellen und Patch Management\nCyberkriminelle und Malware nutzen ungepatchte Schwachstellen in Softwareprogrammen und Betriebssystemen als Einstiegspunkte in Unternehmensnetzwerke. Das Erkennen und umgehende Patchen von Schwachstellen ist ein entscheidender Aspekt bei der Verteidigung von Unternehmen gegen gezielte Angriffe.\n\nAutomatische Erkennung und Priorisierung von Schwachstellen\nAutomatisches Patch Management\nIT-Ressourcenverwaltung – Hardware und Software\nFehlt in einem Unternehmen der komplette Überblick über alle Hard- und Softwareressourcen, die im Netzwerk aktiv sind, macht dies die Aufgabe, Systeme zu verwalten und zu sichern, oft unmöglich. Aus diesem Grund schafft Kaspersky Systems Management ein solides Fundament für die IT-Ressourcenverwaltung und die IT-Sicherheit.\n\nAutomatische Hardware-Inventarisierung\nAlle Geräte im Netzwerk werden automatisch erkannt und mit detaillierten Informationen in einer Hardware-Bestandsaufnahme erfasst. Selbst Gastgeräte werden automatisch erkannt und erhalten Internet-Zugriffsberechtigungen, ohne die Sicherheit Ihres Unternehmenssystems und Ihrer Daten zu gefährden.\n\nAutomatische Software-Inventarisierung\nDie Software-Bestandsaufnahme beinhaltet Details zu der gesamten Software in Ihrem Netzwerk, damit Sie in der Lage sind, die Softwarenutzung zu kontrollieren und nicht autorisierte Programme zu blockieren. Mit Informationen zu erworbenen Lizenzen und Ablaufdaten ermöglicht die Software-Bestandsaufnahme eine zentrale Lizenzverteilung und die Nachverfolgung von Lizenzlaufzeiten.\n\nSoftwarebereitstellung\nAutomatisierte Bereitstellung und überwachter Remote-Zugriff und -Troubleshooting minimieren den zeitlichen Aufwand und die benötigten Ressourcen, um neue Workstations einzurichten und neue Programme bereitzustellen.\n\nProvisioning und Deployment von Programmen\nKaspersky Systems Management trägt dazu bei, die Verteilung von Programmsoftware zu optimieren, wobei der Bereitstellungsprozess der Software komplett transparent für Ihre Benutzer abläuft. Sie haben die Wahl, die Softwarebereitstellung per Befehl oder zeitplangesteuert, z. B. nach Geschäftsschluss, auszuführen. Bei einigen Installationsprogrammen können zusätzliche Parameter festgelegt werden, um das zu installierende Softwarepaket anzupassen.\n\nRemote-Troubleshooting\nDurch die Bereitstellung sicherer Remote-Verbindungen zu beliebigen Desktops und Clientcomputern trägt Kaspersky Systems Management dazu bei, Probleme schnell und effektiv zu lösen. Ein Autorisierungsmechanismus verhindert unbefugten Remote-Zugriff. Aus Gründen der Nachvollziehbarkeit und für Audits werden sämtliche Vorgänge, die während einer Remote-Sitzung stattfinden, protokolliert.\n\nOptimieren des Netzwerkverkehrs\nBei der Bereitstellung von neuer oder aktualisierter Software in einer Zweigstelle kann eine der dort vorhandenen Workstations als Update-Agent für alle Systeme am gesamten Remote-Standort agieren und damit die Netzwerkauslastung reduzieren.\n\nImage Management\nKaspersky Systems Management ermöglicht ein zeitsparendes, automatisiertes Erstellen, Speichern und Klonen von Computer-Images und damit eine optimierte Bereitstellung von Betriebssystemen.\n\nKontrolle und Komfort\nImages werden in einem speziellen Inventar gespeichert und können umgehend bereitgestellt werden. Die Bereitstellung von Images auf Client-Workstations kann entweder über PXE (Preboot eXecution Environment)-Server, die zuvor im Netzwerk eingesetzt wurden, oder mit den eigenen Funktionen von Kaspersky Systems Management ausgeführt werden. Wake-on-LAN-Signale ermöglichen die Bereitstellung von Images auch nach Geschäftsschluss. UEFI wird ebenfalls unterstützt.\n\nFlexibilität\nNeue Funktionen geben Ihnen zusätzliche Optionen zum Bearbeiten von BS-Images nach dem Erstellen. wie folgt vermeiden:\n\nAusführen eines Skripts oder Installation zusätzlicher Software nach der Betriebssysteminstallation\nErstellen von bootfähigen Flash-Laufwerken mit Windows PE\nImport eines BS-Images aus Distributionspaketen – Windows Imaging Format (WIM)\nEinsatz in Großunternehmen\nKaspersky Systems Management lässt sich für den Einsatz in großen IT-Netzwerken skalieren. Ein zentrales Management einschließlich rollenbasierter Zugriffskontrolle für große IT-Administratorenteams plus Unterstützung der beliebten SIEM-Systeme vereinfachen die Verwaltung komplexer IT-Umgebungen.\n\nZentralisierte Verwaltung\nKaspersky Systems Management enthält das Kaspersky Security Center – eine einzige, einheitliche Verwaltungskonsole, die Ihnen Übersicht und Kontrolle über die File-Server-Sicherheit und andere Endpoint-Sicherheitslösungen von Kaspersky Lab verleiht, die in Ihrem Netzwerk ausgeführt werden. Mit dem Kaspersky Security Center verwalten Sie die Sicherheitsfunktionen für mobile Geräte, Laptops, Desktops, Server, virtuelle Maschinen und mehr – bequem von einer zentralen Verwaltungskonsole aus.\n\nRollenbasierte Aufgabenteilung\nDie rollenbasierte Zugriffskontrolle gibt Ihnen die Möglichkeit, Sicherheitsverwaltungsaufgaben auf mehrere Administratoren zu verteilen. Beispielsweise könnte ein Administrator sich um die Workstation-Sicherheit kümmern, während ein anderer für die mobile Sicherheit zuständig ist und ein dritter Administrator sämtliche Systemmanagement-Aufgaben erledigt. Das Kaspersky Security Center lässt sich problemlos so anpassen, dass alle Administratoren nur Zugriff auf die Tools und Daten haben, die für ihre Aufgaben relevant sind.\n\nIntegration in SIEM-Systeme\nDa SIEM-Systeme (Security Information and Event Management) einen wichtigen Anteil an der Echtzeitüberwachung in Großunternehmen einnehmen können, haben wir für Kompatibilität mit zwei der gängigsten SIEM-Produkte, HP ArcSight und IBM QRadar, gesorgt."


Weitere Spezifikationen
Kompatible Betriebssysteme Windows 8, Windows 7 Professional, Windows 7 Enterprise, Windows 7 Ultimate, Windows Vista SP1, Windows XP Professional SP2, Windows Server 2003, Windows Server 2003 R2, Windows Server 2008, Windows Server 2012, Windows SBS 2003, Windows SBS 2008, Windows SBS 2011, Fedora 16, SUSE Linux Enterprise Desktop 11 SP2, SUSE Linux Enterprise Server 11 SP2, Red Hat Enterprise Linux 6.2 Server, Debian GNU/Linux 6.0.5, Mandriva Linux 2011, Ubuntu Desktop 10.04 LTS, Ubuntu Server 12.04 LTS, OpenSUSE Linux 12.2, Mac OS X 10.4, Mac OS X 10.5, Mac OS X 10.6
Lizenz
Lizenztyp Lizenz der Regierung (GOV)
Lizenzebenenkauf erforderlich 150 - 249 Lizenz(en)
Zeitraum 2 Jahr(e)

Weiterführende Links zu "Kaspersky Systems Management - 150-249u - 2Y - GOV - 2 Jahr(e) - Lizenz der Regierung (GOV)"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Kaspersky Systems Management - 150-249u - 2Y - GOV - 2 Jahr(e) - Lizenz der Regierung (GOV)"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen