Kaspersky Total Security f/Business - 10-14u - 2Y - Cross - 2 Jahr(e)

142,68 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Erstklassige Sicherheit für komplexe IT-Umgebungen mit Laptops, Desktops, File-Server, mobilen... mehr
Produktinformationen "Kaspersky Total Security f/Business - 10-14u - 2Y - Cross - 2 Jahr(e)"

Kaspersky Lab Total Security f/Business, 10-14u, 2Y, Cross. Zeitraum: 2 Jahr(e). Min. benötigter Speicherplattenplatz: 1000 MB, Min. benötigter RAM: 512 MB. Software-Typ: Kreuzrang

" Erstklassige Sicherheit für komplexe IT-Umgebungen mit Laptops, Desktops, File-Server, mobilen Geräten und BYOD, Web-Gateways, E-Mail- und Collaboration-Systemen – plus erweiterte Funktionen für das Systemmanagement.\n\nSchutz für Desktops und Laptops unter Windows, Linux und Mac*\nMehrschichtige Sicherheit \nUnsere neueste Anti-Malware-Engine vereint signaturbasierte Sicherheit, heuristische und verhaltensbasierte Analysen und Cloud-basierte Verfahren, um Ihr Unternehmen vor bekannten, unbekannten und hoch entwickelten Bedrohungen zu schützen. Die Engine schützt alle Kombinationen aus Mac-, Linux- und Windows-Desktops und -Laptops.\n\nEffizientere Sicherheits-Updates \nDa Cyberkriminelle ständig neue und komplexere Malware in Umlauf bringen, stellen wir unsere Datenbank-Updates viel häufiger bereit als viele andere Sicherheitsanbieter. Außerdem setzen wir hoch entwickelte Sicherheitstechnologien ein, die erheblich verbesserte Erkennungsraten garantieren und gleichzeitig die Größe der Update-Dateien verringern… damit mehr von Ihrer Netzwerkbandbreite für andere Aufgaben übrig bleibt.\n\nSchutz vor unbekannten und hoch entwickelten Bedrohungen \nWenn ein neues Malware-Objekt in Umlauf gebracht wird, ist das Risiko zunächst besonders hoch. Um lückenlosen Schutz vor neuen Bedrohungen zu garantieren, werden die Technologien und die Bedrohungsanalyse von Kaspersky Lab kontinuierlich weiterentwickelt. Hierdurch wird sichergestellt, dass Ihr Unternehmen auch vor den raffiniertesten neuen Bedrohungen geschützt ist.\n\nErkennen von verdächtigem Verhalten \nImmer wenn ein Programm innerhalb Ihres Unternehmensnetzwerks gestartet wird, übernimmt unser Aktivitätsmonitor die Überwachung des Programmverhaltens. Wird ein verdächtiges Verhaltensmuster erkannt, wird das Programm automatisch vom Aktivitätsmonitor blockiert. Da der Aktivitätsmonitor außerdem ein dynamisches Protokoll zu den Aktivitäten in Betriebssystem, Registry etc. führt, kann er schädliche Aktionen, die die Malware vor ihrer Blockierung ausgeführt hatte, automatisch zurücksetzen.\n\nSchutz vor Exploits \nDie Automatic Exploit Prevention-Technologie (AEP) von Kaspersky Lab sorgt dafür, dass Schwachstellen Ihres Betriebssystems oder anderer verwendeter Programme nicht von Malware ausgenutzt werden können. AEP überwacht speziell die am häufigsten angegriffenen Programme, z. B. Microsoft Office, Internet Explorer, Adobe Reader, Java usw. um zusätzlichen Schutz vor und Überwachung auf unbekannte Bedrohungen zu bieten.\n\nKontrolle über Programme und Verbindungen \nAuch wenn einige Programme nicht direkt als schädlich eingestuft werden, so gelten sie doch als hoch riskant. Oft empfiehlt es sich, die Aktivitäten solcher Anwendungen einzuschränken. Unser hostbasiertes System zur Angriffsüberwachung (HIPS, Host-Based Intrusion Prevention System) schränkt die Aktivitäten auf dem Endpoint ein, je nachdem, welche „Vertrauensstufe“ einem Programm zugeordnet wurde. HIPS arbeitet mit unserer persönlichen Firewall zusammen, welche die Netzwerkaktivität einschränkt.\n\nBlockieren von Angriffen auf das Netzwerk \nDer Network Attack Blocker erkennt und überwacht verdächtige Aktivitäten in Ihrem Unternehmensnetzwerk und ermöglicht Ihnen, die Reaktion Ihres Systems auf verdächtiges Verhalten festzulegen.\n\nDie Leistungsstärke der Cloud – für noch mehr Sicherheit \nMillionen von Kaspersky-Nutzern haben sich entschieden, das Cloud-basierte Kaspersky Security Network (KSN) Daten über Malware und verdächtiges Verhalten auf ihren Computern sammeln zu lassen. Auch Ihr Unternehmen kann von einem verbesserten Schutz vor der neuesten Malware profitieren. Dank dieses Echtzeit-Datenstroms können wir extrem schnell auf neue Malware reagieren und gleichzeitig die Anzahl der Fehlalarme (False-Positives) reduzieren.\n\n*Manche Funktionen werden von bestimmten Plattformen nicht unterstützt.\n\nSchutz für Ihre File-Server\nNoch mehr Sicherheit und erweitertes Systemmanagement\nEliminieren bekannter Schwachstellen \nUnsere Technologien scannen das gesamte Netzwerk, um Schwachstellen zu erkennen, die sich aus nicht gepatchten Programmen oder Betriebssystemen ergeben. Erkannte Schwachstellen können automatisch priorisiert werden. Patches und Updates werden dann automatisch verteilt und angewendet. Da wir neue Patches schneller als viele andere Patching-Lösungsanbieter bereitstellen, können Schwachstellen schneller beseitigt werden.\n\nVerwaltung Ihrer Hardware- und Softwareressourcen \nAlle Geräte und Programme im Netzwerk werden automatisch erkannt und in Hardware- und Software-Bestandslisten erfasst. Der Hardware-Bestand enthält detaillierte Angaben zu jedem der Geräte, der Software-Bestand ermöglicht Ihnen die Kontrolle über die Softwarenutzung und ermöglicht es, nicht autorisierte Programme zu blockieren. Selbst Gastgeräte, die sich bei Ihrem Netzwerk anmelden, werden automatisch erkannt und erhalten Zugriffsberechtigungen, ohne die Sicherheit Ihres Unternehmenssystems und Ihrer Daten zu gefährden.\n\nOptimale Bereitstellung von Programmen \nSoftware wird entweder per Befehl oder zeitplangesteuert, z. B. nach Geschäftsschluss, bereitgestellt. Bei einigen Installationsprogrammen können zusätzliche Parameter festgelegt werden, um das zu installierende Softwarepaket anzupassen. Durch den Einsatz von sicheren Remote-Verbindungen zu einzelnen Desktops oder Client-Computern können Probleme umgehend beseitigt werden. Ein Autorisierungsmechanismus verhindert unbefugten Remote-Zugriff. Aus Gründen der Nachvollziehbarkeit werden sämtliche Vorgänge, die während einer Remote-Sitzung stattfinden, protokolliert.\n\nAutomatisierung und Optimierung des BS-Deployment \nUnsere Technologien ermöglichen das automatische und zentrale Erstellen, Speichern und Klonen von gesicherten System-Images. Images werden in einem speziellen Inventar gespeichert und können umgehend bereitgestellt werden. Die Bereitstellung von Images auf Client-Workstations kann entweder über PXE (Preboot eXecution Environment)-Server, die zuvor im Netzwerk eingesetzt wurden, oder mit unseren eigenen Funktionen ausgeführt werden. Durch die Nutzung von Wake-on-LAN-Signalen können die Images automatisch nach Büroschluss installiert werden. UEFI wird ebenfalls unterstützt.\n\nVerringerung des Netzwerkverkehrs bei Remote-Distribution \nSoll eine Software oder Patches in einer Zweigstelle bereitgestellt werden, kann eine lokale Workstation als Update-Agent für die gesamte Zweigstelle fungieren und so den Datenverkehr im Netzwerk reduzieren.\n\nIntegration in SIEM-Systeme \nDa SIEM-Systeme (Security Information and Event Management) einen wichtigen Anteil an der Echtzeitüberwachung in Großunternehmen einnehmen können, haben wir für Kompatibilität mit zwei der gängigsten SIEM-Produkte, HP ArcSight und IBM QRadar, gesorgt\n\nVerschlüsselung vertraulicher Informationen\nStarke Verschlüsselung \nDurch Nutzung eines AES-Verschlüsselungsalgorithmus mit 256-Bit-Schlüssel und NIST-Genehmigung (#2980) sorgen wir für eine starke Verschlüsselung von vertraulichen Informationen. Wenn Dateien oder Systeme verloren gehen oder gestohlen werden, haben Unbefugte keinen Zugriff auf Ihre verschlüsselten Daten. Unser Verschlüsselungsalgorithmus ist darüber hinaus auch für FIPS 140-2 ausgelegt (Zertifizierung steht aus).\n\nIntegration für garantiert bessere Verwaltbarkeit \nIm Gegensatz zu Verschlüsselungsprodukten von anderen Anbietern, die in der Regel nicht als Teil einer integrierten IT-Sicherheitslösung ausgeliefert werden, sind unsere Verschlüsselungstechnologien Teil einer gemeinsamen, vereinheitlichten Codebasis, die von unserem internen Team entwickelt wurde. Aus diesem Grund können Sie die Einstellungen für die Verschlüsselung im Rahmen derselben Richtlinien festlegen, die den Malware-Schutz, die Endpoint-Kontrolle und andere Kaspersky-Schutztechnologien regeln.\n\nFull-Disk-Verschlüsselung und File-Level-Verschlüsselung \nFull-Disk-Verschlüsselung (Full Disk Encryption, FDE) setzt bei den physischen Sektoren des Laufwerks an und ermöglicht so eine umfassende Verschlüsselung auf Hardware-Ebene. Die File-Level-Verschlüsselung (File-Level Encryption, FLE) ermöglicht eine sichere Freigabe von Daten innerhalb Ihres Netzwerks. Für zusätzliche Sicherheit haben Sie die Möglichkeit, die originale, unverschlüsselte Datei nach der Verschlüsselung von der Festplatte zu löschen.\n\nVerschlüsselung von Wechseldatenträgern \nZum Schutz von Daten, die auf Wechseldatenträgern gespeichert werden, können Sie mit der Funktion „Verschlüsselung von Wechseldatenträgern“ entweder Full-Disk-Verschlüsselungen oder File-Level-Verschlüsselungen ausführen.\n\nVerschlüsselung im „portablen Modus“ \nWenn Sie vertrauliche Daten per E-Mail, über das Internet oder mithilfe von Wechseldatenträgern übertragen müssen, können Sie einfach kennwortgeschützte, verschlüsselte und selbstextrahierende Datei- und Ordnerpakete erstellen. Ein spezieller „portabler Modus“ mit File-Level-Verschlüsselung für Wechseldatenträger ermöglicht die sichere Datenübertragung selbst auf Computern ohne Kaspersky Endpoint Security for Business.\n\nVereinfachte Anmeldung und Unterstützung von Smartcards/Token \nWenn ein Benutzer seinen PC einschaltet und sich mit Benutzername und Kennwort anmeldet, hat er dank unserer Funktion zur einmaligen Anmeldung unmittelbar Zugriff auf die verschlüsselten Daten auf der Festplatte des PC. Diese Funktion sorgt dafür, dass die Ver- und Entschlüsselungsvorgänge für den Benutzer transparent sind und steigert so Effizienz und Produktivität. Zwei-Faktoren-Authentifizierung per Smartcard und Token wird ebenfalls unterstützt.\n\nUnterstützung von Intel AES-NI etc. \nDurch die Unterstützung von Intel AES-NI wird eine beschleunigte Ver- und Entschlüsselung der Daten möglich – für viele Systeme mit Intel- und AMD-Prozessoren*. Unsere Full-Disk-Verschlüsselungstechnologie unterstützt außerdem UEFI-basierte Plattformen. Auch Nicht-QWERTZ-Tastaturen werden unterstützt.\n\n*Es werden nicht alle Prozessoren unterstützt.\n\nSchutz mobiler Geräte*\nSolider Schutz für mobile Geräte \nIndem wir branchenweit führende Technologien miteinander kombinieren, bieten wir effektiven Schutz auch vor den allerneusten mobilen Bedrohungen. Unser Phishing-Schutz bewahrt Sie vor betrügerischen Webseiten, die es auf Ihre Daten und personenbezogenen Informationen abgesehen haben. Der Spam-Schutz sorgt dafür, dass Sie von unerwünschten Anrufen und SMS-Nachrichten verschont bleiben. Flexible Kontroll-Tools verhindern den Start von nicht autorisierten Programmen und den Zugriff auf gefährliche Webseiten. Rooting- und Jailbreaking-Versuche werden automatisch erkannt, woraufhin die betroffenen Geräte blockiert werden.\n\nTrennung von Unternehmensdaten und persönlichen Daten \nSpezielle Technologien ermöglichen das Erstellen von Anwendungscontainern auf jedem Ihrer Geräte. In den Containern werden Unternehmensanwendungen gespeichert – völlig isoliert von den persönlichen Daten der Benutzer. Sie können die Verschlüsselung sämtlicher Daten innerhalb des Containers erzwingen und verhindern, dass diese kopiert und in Verzeichnisse außerhalb des Containers verschoben werden. Außerdem kann eine zusätzliche Benutzerauthentifizierung vorgeschrieben werden, bevor ein Programm aus dem Container gestartet werden kann.\n\nVerlässt einer Ihrer Mitarbeiter das Unternehmen, können Sie den Unternehmenscontainer mit der selektiven Löschfunktion per Fernzugriff löschen, ohne dass dabei die persönlichen Daten und Einstellungen des Geräteeigentümers verloren gehen.\n\nUnterstützung für weit verbreitete MDM-Plattformen \nDank verbesserter MDM-Funktionen (Mobile Device Management) ist es ganz einfach, MDM-Gruppen- oder Einzelrichtlinien auf Microsoft Exchange ActiveSync- und iOS MDM-Geräte anzuwenden – alles über eine einzige Konsole. Dank Unterstützung für Samsung KNOX können Sie verschiedene Einstellungen für Samsung-Geräte verwalten.\n\nSperren, Löschen und Lokalisieren von fehlenden Geräten \nPer Fernzugriff aktivierbare Sicherheitsfunktionen schützen geschäftliche Daten auf abhandengekommenen Geräten. Administratoren und Benutzer können das Gerät sperren, geschäftliche Daten löschen und den Standort des Geräts ausfindig machen. Tauscht ein Dieb die SIM-Karte aus, übermittelt die SIM-Kontrolle-Funktion die neue Telefonnummer an Sie, damit Sie die Diebstahlschutz-Funktionen trotzdem weiterhin nutzen können. Durch die Unterstützung von Google Cloud Messaging (GCM) wird sichergestellt, dass Android-Geräte die Diebstahlschutzbefehle umgehend erhalten.\n\nSelf-Service-Portal \nUnser spezielles Self-Service-Portal vereinfacht die Aktivierung persönlicher mobiler Geräte im Unternehmensnetzwerk. Außerdem hat der Benutzer über dieses Portal Zugriff auf die wichtigsten Diebstahlschutz-Funktionen, um rasch auf einen Geräteverlust reagieren zu können und so das Risiko eines Datenverlusts möglich gering zu halten, ohne die Administratoren zusätzlich zu belasten.\n\nGeringere Belastung für IT-Administratoren \nMit einer einzigen, zentralen Konsole verwalten Sie Ihre mobilen Geräte und deren Sicherheit, mit einheitlichen Richtlinien für unterschiedliche mobile Plattformen. Und über unsere Webkonsole verwalten Sie mobile Geräte und deren Sicherheit sowie die Sicherheit anderer Endpoints – ortsunabhängig, wo immer Sie Internetzugang haben.\n\n*Auf einigen der unterstützten Plattformen für Mobilgeräte sind nicht alle Funktionen verfügbar.\n\nKontrolle über Programme, Geräte und Internetnutzung\nDynamic Whitelisting – für zusätzliche Sicherheit \nUnsere Programmkontrolle ist die umfassendste Lösung der gesamten Branche. Wir sind der einzige Sicherheitsanbieter, der ein eigenes Whitelisting Lab unterhält, in dem Programme auf Sicherheitsrisiken hin geprüft werden. Unsere Datenbank für unbedenkliche Programme enthält über 1,3 Milliarden Einzeldateien und wächst jeden Tag um eine weitere Million Dateien. Dank Programmkontrolle und dynamischem Whitelisting setzen Sie einfach einen Default-Deny-Ansatz um, bei dem grundsätzlich alle Programme gesperrt werden, es sei denn, sie befinden sich auf Ihrer Whitelist.\n\nMit unserem neuen Testmodus können Sie Ihre Default-Deny-Richtlinie auch erst einmal in einer Testumgebung ausprobieren. Auf diese Weise können Sie die Konfiguration der Richtlinie prüfen, bevor Sie sie in Ihrem Unternehmen anwenden.\n\nZugriff durch nicht autorisierte Geräte vermeiden \nMit den Tools zur Gerätekontrolle können Sie auf einfache Weise festlegen, welche Geräte Zugriff auf Ihr Netzwerk haben. Dabei können Sie den Zugriff anhand von Uhrzeit, geografischem Standort oder Gerätetyp kontrollieren. Darüber hinaus können Sie die Kontrollen mit Active Directory kombinieren, um eine effiziente und fein abgestufte Verwaltung und Richtlinienzuweisung zu erzielen. Administratoren können für die Erstellung von Gerätekontrollregeln auch Masken verwenden, sodass Geräte auf einfache Weise per Whitelisting freigegeben werden können.\n\nÜberwachung und Kontrolle des Internetzugriffs \nMit unseren Tools zur Web-Kontrolle können Sie Richtlinien für den Internetzugriff einrichten und die Internetnutzung überwachen. Aktivitäten Ihrer Nutzer auf individuellen Webseiten oder Kategorien von Seiten, wie z. B. Soziale Netzwerke oder Spiele- und Glücksspielwebseiten, können einfach verboten, eingeschränkt, erlaubt oder überwacht werden. Steuerungsmöglichkeiten auf Grundlage von Standort und Tageszeit lassen sich mit Active-Directory-Informationen kombinieren und erleichtern so Verwaltung und Richtlinienkonfiguration.\n\nSchutz von E-Mails im Unternehmen und Verhinderung von Datenverlusten\nSchutz für mehrere Plattformen \nUnsere Mail-Server-Schutztechnologien unterstützen eine Vielzahl unterschiedlicher Mail-Server – darunter Microsoft Exchange, IBM Lotus Notes/Domino, Sendmail, qmail, Postfix, Exim und CommuniGate Pro – und schützen so den E-Mail-Verkehr und Groupware-Server vor Malware und Spam. Außerdem lässt sich mit Kaspersky Total Security for Business ein dediziertes E-Mail-Gateway einrichten.\n\nHerausfiltern von Spam \nWirksame Spam-Filtermethoden können die Effizienz und Produktivität in Unternehmen steigern. Unsere intelligente Spam-Filtertechnologie sorgt dafür, dass weniger störende Spam-Nachrichten in den Posteingängen der Benutzer landen. Dabei wird eine sehr geringe Rate von Fehlalarmen (False-Positives) erreicht, während gleichzeitig die Belastung des Unternehmensnetzwerks reduziert wird.\n\nUmgang mit Komplexität \nBenutzerfreundliche Tools vereinfachen die Verwaltung Ihrer Mail-Server-Sicherheit, darunter:\n\nÜberwachung der Schutzstatus\nVerwaltung von Scaneinstellungen\nErstellung von Berichten\nSchonung von Systemressourcen \nMit optimierten Scans – einschließlich der Option, einzelne Objekte vom Scan auszuschließen – unterstützt unser Mail-Server-Schutz auch das Load Balancing von Serverressourcen. Das bedeutet, dass Sie von einem effektiveren Schutz profitieren, ohne dass die Systemleistung wesentlich beeinträchtigt wird.\n\nZur Verbesserung der Datensicherheit und Einhaltung \nUnsere Technologien analysieren die Inhalte aller ausgehenden E-Mails und blockieren automatisch Nachrichten und Anhänge, die sensible Firmendaten oder vertrauliche Informationen über Mitarbeiter enthalten. Neben dem Scan nach Wörtern, die in unseren vorinstallierten Glossaren oder dem individuellen Glossar Ihres Administrators enthalten sind, wird außerdem ein Scan nach Datenstrukturen durchgeführt.*\n\n*Funktionen zum Schutz vor Datenverlust werden getrennt lizenziert.\n\nSchutz von Web-Gateways\nSchutz für den Datenverkehr \nUnsere Sicherheitstechnologien bieten Schutz für den Webverkehr auf den gängigsten Windows- oder Linux-basierten Gateways und entfernen automatisch schädliche und potentiell bösartige Programme im Datenverkehr über HTTP(S), FTP, SMTP und POP3. Mit häufigen Updates schützt Kaspersky Total Security for Business Sie vor bekannten und unbekannten Bedrohungen.\n\nE-Mail-Schutz \nKaspersky Total Security for Business schützt den unternehmensinternen E-Mail-Verkehr über Microsoft Forefront TMG oder Microsoft ISA Server.\n\nHohe Erkennungsraten \nDank intelligenter und optimierter Scans – einschließlich Load Balancing – bietet Kaspersky Total Security for Business hohe Erkennungsraten ohne wesentliche Beeinträchtigung der Systemleistung.\n\nVerbesserte Bedienung \nBenutzerfreundliche Verwaltungstools in Kombination mit flexiblen Reporting-Funktionen garantieren, dass Sie einen besseren Überblick und mehr Kontrolle über Ihre Sicherheit erhalten.\n\nSchutz von Collaboration-Systemen und Verhinderung von Datenverlusten\nSchutz von SharePoint-Umgebungen \nBenutzerfreundliche Sicherheitsfunktionen, Dateifilter und Inhaltsfilter erlauben Ihnen, den Schutz für eine gesamte Microsoft SharePoint-Serverfarm zentral von einer einheitlichen Konsole aus zu verwalten. Unsere IT-Schutztechnologien beeinträchtigen die Leistung Ihrer Systeme nur äußerst geringfügig.\n\nEffizientere Speicherverwaltung \nUm Ihnen dabei zu helfen, Ihre Datenspeicher effizienter zu nutzen, können Sie mithilfe unserer Dateifiltertechnologien das Speichern nicht benötigter Dateien verhindern und so Ihre Dokumentenspeicherrichtlinien einfacher durchsetzen. Sie können Listen von nicht erlaubten Dateinamen und -endungen erstellen, und wir bieten voreingestellte Dateitypprofile, mit denen Sie schnell Richtlinien für Musik-, Video-, ausführbare und andere Dateien festlegen können. Durch die Analyse realer Dateiformate unabhängig von der Dateiendung gewährleistet unsere Technologie, dass Dateien nicht mithilfe einer nicht verbotenen Dateiendung die Sicherheitsrichtlinien umgehen können.\n\nBereitstellung einer flexiblen Inhaltsfilterung \nDurch das Prüfen aller Dokumente anhand von Listen mit verbotenen Inhalten – einschließlich anstößiger oder beleidigender Ausdrücke – hilft die Inhaltsfilterung bei der Kontrolle und der Zuweisung interner Collaboration-Richtlinien. Dank vorinstallierter Wörterbücher/Kategorien und der Möglichkeit, eine eigene Liste mit verbotenen Wörtern und Ausdrücken zu erstellen, können Sie einfach eine maßgeschneiderte Inhaltsfilterung gemäß ihren Anforderungen konfigurieren.\n\nStatusinformationen in Echtzeit \nUnser übersichtliches Dashboard bietet Ihnen Zugriff auf Informationen in Echtzeit, einschließlich IT-Sicherheitsstatus, Datenbankversion und Lizenzstatus aller geschützten Server. Darüber hinaus macht Kaspersky Total Security for Business die Erstellung von Berichten über Ereignisse und Sicherheitsstatus einfach.\n\nZur Verbesserung der Datensicherheit und Einhaltung \nKaspersky Total Security for Business analysiert die Inhalte der in Microsoft SharePoint Server gespeicherten Dokumente und registriert und blockiert alle diejenigen, die bekannte vertrauliche Geschäftsdaten oder andere sensible Informationen enthalten. Neben dem Scan nach Wörtern, die in den vorinstallierten Glossaren oder dem individuellen Glossar Ihres Administrators enthalten sind, wird außerdem ein Scan nach Datenstrukturen durchgeführt.*\n\n*Funktionen zum Schutz vor Datenverlust werden getrennt lizenziert.\n\nZentralisierung von Verwaltungsabläufen\nZentrale Kontrolle aller Funktionen über eine Konsole* \nKaspersky Total Security for Business enthält Kaspersky Security Center – eine einzige, einheitliche Verwaltungskonsole, die Ihnen Übersicht und Kontrolle über die File-Server-Sicherheit und andere Endpoint-Sicherheitslösungen von Kaspersky Lab verleiht, die in Ihrem Netzwerk ausgeführt werden. Mit Kaspersky Security Center verwalten Sie die Sicherheitsfunktionen für mobile Geräte, Laptops, Desktops, File-Server, virtuelle Maschinen und mehr – ganz bequem von einer zentralen Verwaltungskonsole aus.\n\nZuweisen unterschiedlicher Aufgaben für Ihre Administratoren \nDie rollenbasierte Zugriffskontrolle gibt Ihnen die Möglichkeit, Sicherheitsverwaltungsaufgaben und Systemmanagement-Aufgaben auf mehrere Administratoren zu verteilen. Beispielsweise könnte ein Administrator sich um die Endpoint-Sicherheit, die Endpoint-Kontrolle und die mobile Sicherheit kümmern, während ein anderer für die Verschlüsselung und alle Systemmanagement-Aufgaben verantwortlich ist. Kaspersky Security Center lässt sich problemlos so anpassen, dass alle Administratoren nur Zugriff auf die Tools und Daten haben, die für ihre Aufgaben relevant sind.\n\nEin höheres Maß an Integration \nDa ein eng integrierter Code zu mehr Sicherheit, Leistung und besserer Verwaltbarkeit führt, wurden alle unsere Endpoint-Technologien intern von unseren eigenen Teams entwickelt. Unsere gesamten Endpoint-Sicherheitsfunktionen haben eine gemeinsame Codebasis, wodurch Kompatibilitätsprobleme von vornherein ausgeschlossen werden. Sie profitieren also von nahtlos ineinander integrierten Sicherheitstechnologien, die hervorragenden Schutz für Ihre IT-Umgebung bieten, und sparen dank der zentralen Verwaltung Zeit.\n\n*Kaspersky Security Center ermöglicht die zentrale Kontrolle aller Endpoint-Sicherheitstechnologien in Kaspersky Total Security for Business. Kaspersky Security Center wird nicht für die Verwaltung von Kaspersky Security for Internet Gateway, Kaspersky Security for Mail Server und Kaspersky Security for Collaboration verwendet."


Weitere Spezifikationen
Kompatible Betriebssysteme Windows 8 Professional (x32/64), Windows 8 Enterprise (x32/64), Windows 7 Professional (x32/64), Windows 7 Enterprise (x32/64), Windows 7 Ultimate (x32/64), Windows Vista Business SP2 (x32/64), Windows Vista Enterprise SP2 (x32/64), Windows Vista Ultimate SP2 (x32/64), Windows XP Professional SP3+, Windows SBS 2011 Essentials (?64), Windows SBS 2011 Standard (?64), Windows SBS 2011 Premium (?64), Windows MultiPoint Server 2011 (?64), Windows Server 2012 Foundation (?64), Windows Server 2012 Essentials(?64), Windows Server 2012 Standard (?64), Windows Server 2008 R2 Hyper-V, Windows Server 2008 R2 Standard (?64), Windows Server 2008 R2 Enterprise (?64), Windows Server 2008 R2 Foundation (?64), Windows Server 2008 R2 Datacenter (?32/64), Windows Server 2008 Standard SP2 (?32/64), Windows Server 2008 Enterprise SP2 (?32/64), Windows Server 2008 Datacenter (?32/64), Windows Essential Business Server 2008 Standard, Windows Essential Business Server 2008 Premium, Windows SBS 2008 Standard, Windows SBS 2008 Premium, Windows Server 2003 R2 Standard SP2 (?32/64), Windows Server 2003 R2 Enterprise SP2 (?32/64), Windows Server 2003 Standard SP2 (?32/64), Windows Server 2003 Enterprise SP2 (?32/64), Mac OS X 10.8 (x32/64), Mac OS X 10.7 (x32/64), Mac OS X 10.6 (x32/64), Mac OS X 10.5 (x32), Mac OS X 10.4 (x32), Mac OS X Server 10.6 (x32/64), Mac OS X Server 10.7 (x32/64), Mandriva Linux 2010, Mandriva Enterprise Server 5.2, Red Hat Enterprise Linux 5.5 Desktop, Red Hat Enterprise Linux 5.5 Server, Red Hat Enterprise Linux 6 Server, SUSE Linux Enterprise Desktop 10 SP3, SUSE Linux Enterprise Desktop 11 SP1, SUSE Linux Enterprise Server 11 SP1, Novell Open Enterprise Server 2 SP3, Novell NetWare 5.x, 6.0, 6.5, openSUSE Linux 11.3, 12.1, Ubuntu 10.04 LTS Desktop, Ubuntu 12.04 LTS, Ubuntu 10.04.2 LTS Server, Debian GNU/Linux 5.0.5, 6.0.1, FreeBSD 7.4, 8.2, 8.3, 9.0, Fedora 13, 14, 16, CentOS-5.5, 5.7, 6.2, Symbian OS 9.1, 9.2, 9.3, 9.4 s60 UI, Symbian^3, Symbian Belle, Windows Mobile 5.0, 6.0, 6.1, 6.5, BlackBerry 4.5, 4.6, 4.7, 5.0, 6.0, Android 1.6, 2.0, 2.1, 2.2, 2.3, 4.0
Lizenz
Software-Typ Kreuzrang
Lizenzebenenkauf erforderlich 10 - 14 Lizenz(en)
Zeitraum 2 Jahr(e)

Weiterführende Links zu "Kaspersky Total Security f/Business - 10-14u - 2Y - Cross - 2 Jahr(e)"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Kaspersky Total Security f/Business - 10-14u - 2Y - Cross - 2 Jahr(e)"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen